Besonderheiten der neuen Il Piccolo

In dieser Konstruktion wurde in aller Konsequenz die Signalmasse von den Ladeströmen der Siebkondensatoren getrennt geführt und sternförmig an den Eingang geführt.
Nur so ist es möglich die Audiosignale ohne ungewollte Überlagerungen zu verstärken.

Die Il Piccolo arbeitet ohne ein Ausgangsrelais in dem Signalausgang. Nur werden die Chassis effektiv kontrolliert. Jedes Lautsprecherchassis generiert proportional zu seiner Auslenkung auch eine dem Steuersignal entgegen gerichtete Spannung. Es arbeitet als Generator.

Die Endstufe muss in der Lage sein diese Spannung zu bedämpfen. Das vermag dieser Endverstärker in herausragender Weise. Ein Faktor von ca. 20.000 ist nachzuweisen.

Die Messungen bestätigen den Ansatz der Konstruktion THD+Noise ist bei 106 Watt gerade mal auf einem Wert von 0,0005 % steigend zu höheren Frequenzen auf 0,002 %.

Sicherheit:

Eine Relaislose Endstufe sollte dennoch über einen Lautsprecherschutz verfügen. Die Il Piccolo verfügt über eine ausgeklügelte Schutzschaltung, die einen Sofortabwurf der 220V Spannung erzwingt. Die Schutzschaltung reagiert bei Gleichspannung am Ausgang, bei fast gleichspannungsartigen subsonischen Frequenzen und bei Hochfrequenz.

Startverhalten:

Die Endstufe überwacht das Zuschalten der 220 V Netzspannung und startet dann automatisch. Auf der Rückseite befindet sich ein Netzschalter mit der die Endstufe stromlos geschaltet werden kann.

Die Autostartfunktion ist gedacht, um die Endstufen mit einer geschalteten Netzleiste synchron starten und ausschalten zu können.

Nach einer Stunde ohne ein Audiosignal trennt sich die Endstufe komplett vom Netz.

(Diese Funktion kann mit einem auf der Rückseite angeordneten Schalter außer Kraft gesetzt werden.)

Ein Neustart kann dann auf zwei Arten erfolgen, entweder mit einem Taster, der sich auf der rechten Seite unter der Endstufe befindet, oder durch das Ausschalten der Netzspannung und das wieder Einschalten nach einer Wartezeit von zwei Minuten.

Manuell kann der Verstärker sofort wieder gestartet werden. In diesem Modus muss der Taster solange gehalten werden, bis die grüne Signalleuchte den betriebsbereiten Zustand signalisiert.

 

Netzteil:

Ein Verstärker ist nur so gut wie sein Netzteil. Der Il Piccolo wurde ein bifilar gewickelter 460VA Transformator spendiert. BC Component Elkos übernehmen die Siebung. Mit 40.000yF ist dieser Endstufe gut ausgestattet.

Alle digitalen Signale weisen als Bezug den DGND Massepunkt aus. Dieser ist natürlich auch nicht über die Signalmasse geführt.

Symmetrierer:

Der Verstärker kann mit einem asymmetrischen oder einem symmetrischen Signal gesteuert werden. Der Symmetrierer ist konventionell aufgebaut. Verwendet wird ein sehr hochwertiges Audio IC von National Semiconductor.

 

 

Verzerrungsmessung der Endstufe