Igel 2016

Vor dreißig Jahren wurde der Igel 40 vorgestellt. Die geniale Grundidee einen Verstärker zu schaffen, der über die Stromaufnahme der angesteuerten Eingangsstufe es vermag, die angekoppelte Endstufe ohne weitere Umwege symmetrisch auszusteuern, ist der hervorragend perfektionierte Funktionsansatz aller je gebauten Igel-Generationen.

Eine perfekt funktionierende Grundschaltung kombiniert mit hochwertigen Bauelementen ist der Garant einen wirklich guten Verstärker zu bauen.

Angelehnt an die Erfahrungen in der Entwicklung der Il Piccolo wurde im Besonderen auf die Auslegung der Masseführung wert gelegt.
An dieser Stelle bestimmt der Entwickler den Störspannungsabstand des Verstärkers.

Ein sehr guter Verstärker weist immer einen hohen Störspannungsabstand auf. Nur so wird die Musik mit all ihren Facetten und kleinsten Nuancen reproduziert.

Geblieben von den Igel Generationen ist die Idee. Die Bauelemente müssen immer mal wieder hinterfragt und von Zeit zu Zeit neu gewählt werden.

Der Igel 2016 ist Zukunftssicher. Die verwendeten Bauelemente wird es noch lange Jahre geben.