Das SAC Gästebuch

Die Einträge des alten Gästebuches werden nach und nach in diese Seite eingefügt.

Ihre Meinung ist uns wichtig

Sehr geehrter Herr Schäfer! Heute sind die Igel gut verpackt und richtig top-überholt mit neuen Netzkabeln hier wieder eingegangen; der Augenschein - innen ist ja bis auf den Ringkerntrafo fast alles neu - und die Klangprüfung an unserem CDM-7SE sind sehr zufriedenstellend verlaufen; unsere fast 80 Jahre geschulten/gereiften Ohren genießen von unseren alten Nakamichi-Bändern neue Hörerlebnisse. Im Leerlauf registrieren wir wieder wie früher ca. 13 anstelle zuletzt 34 Watt und 25° Celsius anstelle 40+; wir müssen unsere Wohnung nicht wie zuvor unnötig teuer elektrisch zwangsbeheizen; Danke!!!

Kommentar von Hans-Werner Jonas

Ich habe die neue Alpha gegen meine Lyngdorf DPA1 Vorstufe vergleichend gehört und war bzw. bin hin und weg. Beide Vorstufen spielen auf sehr hohem Niveau, die Alpha hat trotzdem klar die Nase vorn. Die Bässe kommen präziser, knackiger und staubtrocken daher, die Mitten- u. Hochtöne gewinnen ebenfalls an Klarheit und Brillianz. Jeder Gitarren- oder Harfenanschlag wird zum Genuss, da man ihn wahrnimmt, Blasinstrumente werden in einer ungeahnten Lebendigkeit abgebildet von Schlaginstrumenten ganz zu schweigen. Diese Vorstufe ist eine Klasse für sich . Sie holt in Kombination mit den Piccolos das Beste aus meinen Boxen ( Piega Master Jubilee) raus. Vielen Dank für diese Erfahrung sagt P. Gust

Kommentar von P. Gust

Hallo Axel, die Alpha ist heute eingetroffen. Ich habe sie 2 Stunden aufwärmen lassen und dann gehört: Deine Klangbeschreibung ist nicht übertrieben. Ich kann das Gehörte schlecht in Worte fassen aber die Vorstufe führt näher zur Musik. Für mich ist das fast unverständlich, wie man die Alpha noch verbessern konnte. Hut ab! Liebe Grüsse und vielen herzlichen Dank Achim

Kommentar von Walter S.

Sehr geehrter Herr Schäfer, seit nun zwei Wochen habe ich die von ihnen upgegradete Vorstufe Alpha und möchte mit meinem kleinen Review meine Anerkennung zum Ausdruck bringen. Seit gut 3 Jahren bin ich sehr zufriedener Besitzer der Vorstufen \"Alpha\" und der Endstufen \"il piccolo\" sowie des Phonoverstärkers \"gamma\". Vorher hörte ich ausschließlich mit einem hervorragenden Röhrenequipment. Was noch fehlte, war eine Fernbedienung. So freute ich mich, als mir Herr Schäfer vor zwei Wochen mitteilte, dass sie es nun gäbe, allerdings mit einer anderen Platine. Mein erster Gedanke war, dass dies doch eine teure Fernbedienung sein würde , aber sie war mir wichtig. Die Platine wurde ausgetauscht. Dann die ersten Höreindrücke, die sich inzwischen mehr als bestätigt haben. Es war nicht mehr dieselbe \"Alpha\", sondern eine klanglich völlig neue Vorstufe. Überwältigend besser! Wie Herr Schäfer bestätigte, handelt es um ein neu entwickelte Platine. Sie ist der Prototyp einer neuen Vorstufe, die die Alpha ablösen wird. Und was sind die klanglichen Ergebnisse ? Ich fange mal mit der Wiedergabe des Basses an. Sie hat an Durchzeichnungskraft deutlich zugenommen, was meinen elektrostatischen Lautsprechern zugute kommt, dabei mit einer solchen Schnelligkeit und Akkuratesse, wie ich sie vorher noch nie in meinem langen „Hifi-Leben“ gehört habe. Kurz: staubtrocken und knackig. Basslinien lassen sich viel leichter verfolgen. Für das ganze Frequenzspektrum gilt: Transienten werden noch präziser wiedergegeben, die Hallfahnen oder Flächenklänge stehen stabiler im Raum, selbst wenn sich sehr viel im Vordergrund tut. Manche sind mir vorher noch nie aufgefallen. Was bei Orchestermusik sofort aufhorchen lässt, ist der geschmeidige, cremige Klang der Streicher, sogar in den hohen Lagen. Bei den Blechbläsern ist ihr charakteristisches, fast explosives Einschwingverhalten (Attack-Phase) noch klarer vernehmbar. Alles hat zugenommen: die Durchhörbarkeit des Orchesters, die räumliche Staffelung und Ortbarkeit der Instrumente, die Dynamik und Ruhe im Klangbild. Selbst der typische, unangenehme scharfe digitale Klang nicht weniger CDs ist einer manchmal analog anmutenden Feinzeichnung gewichen, sie bereiten jetzt erst- man könnte auch sagen endlich - auch ein klanglich-ästhetisches Vergnügen. Zu dick aufgetragen ? Auf keinen Fall ! Ich hatte es vorher nicht für möglich gehalten, dass eine Vorstufe so viel zu Klangverbesserungen beitragen kann. Mit freundlichen Grüßen Walter S.

Kommentar von P. Gust

Hallo Herr Schäfer, Meine P150 durch die Il Piccolos zu ersetzen war das Beste was meiner HiFi-Kette passieren konnte. Sie lassen meine Piega Master jubile noch besser klingen, ich konnte es kaum glauben. Die Höhen wirken noch brillanter und offener, der Bass präziser und knackiger, der Gesamteindruck viel stimmiger als zuvor. Diese Verbesserung hörbar zu erleben ist ein wahr gewordener Traum!! Vielen Dank für die erhellenden Gespräche und die tollen Höreindrücke , bis zum nächsten Wiedersehen oder -hören P.Gust + A. Becker aus Trier

Kommentar von Kunde